Talent Cup des Deutschen Tischtennisbundes mit Noah Ziegelmeier

Der Talent Cup, der erst­mals 2010 ausge­tra­gen wurde, fand am ersten Juni-Wochen­en­de im Deut­schen Tisch­ten­nis-Zentrum (DTTZ) in Düssel­dorf statt. Hier­zu wurden die besten Mädchen und Jungs unter 12 Jahren aus den einzel­nen Landes­ver­bän­den einge­la­den.

Das Renche­ner Nach­wuchs­ta­lent Noah Ziegel­mei­er ging für Tisch­ten­nis Baden-Würt­tem­berg (TTBW) in der Alters­klas­se U11 an den Start. Sowohl in der Vorrun­de als auch in der Zwischen­run­de, die mit jeweils 6 Spie­lern ausge­tra­gen wurden, konn­te sich Noah Ziegel­mei­er behaup­ten und quali­fi­zier­te sich damit für die Spie­le um Platz 1 – 4.

Im Halb­fi­na­le unter­lag Noah äußerst knapp dem späte­ren Sieger Ivo Quett aus Thürin­gen (14–16, 13–15, 13–11, 9–11), aber das Spiel um Platz 3 gegen Ole Brock (WTTV) war eine klare Ange­le­gen­heit für Noah Ziegel­mei­er, was ihm an seinem 10. Geburts­tag den 3. Rang der Alters­klas­se Schü­ler Jahr­gang 2009 und jünger bescher­te.

Sieger­eh­rung Talent-Cup 2019 Schü­ler U11: 1. Ivo Quett (TTTV), 2. Zhang Jia Yuan (HaTTV) und 3. Noah Ziegel­mei­er (TTC Renchen/TTBW)