Tischtennis Landesliga: TB Bad Rotenfels – TTC Renchen 9 : 4

Im Auswärts­spiel in der Tisch­ten­nis-Landes­li­ga beim bisher unge­schla­ge­nen Tabel­len­füh­rer TB Bad Roten­fels setz­te der TTC Renchen zum ersten Mal zwei seiner hoff­nungs­vol­len Nach­wuchs­ta­len­te, Noah Ziegel­mei­er und Joel Löff­ler, ein.

Sie sind beide noch in der Jungen-Landes­li­ga spiel­be­rech­tigt und hatten nun in der ersten Mann­schaft die Gele­gen­heit, sich an ein höhe­res Spiel­ni­veau zu gewöh­nen, wobei die 4:9‑Teamniederlage in Kauf genom­men wurde. Da sie auch als Spit­zen­dop­pel gegen Lippold/Marijic agier­ten und dabei wenig ausrich­ten konn­ten, hatte der TTCR die takti­sche Opti­on, Rothfuß/Herrmann im drit­ten Doppel einzu­set­zen. Sie gewan­nen auch ihr Doppel gegen Kopp/Varga knapp in fünf Sätzen. So stand es nach dem Spiel­ver­lust von Jost/Ostertag im Entschei­dungs­satz gegen Stahlberger/Loose 2:1 für den TBBR.

Im vorde­ren Paar­kreuz teil­te man sich die Punk­te. Vale­riy Oster­tag muss­te nach harter Gegen­wehr den Zähler Stefan Stahl­ber­ger über­las­sen, während sich Matthi­as Jost gegen Chris­ti­an Loose nach fünf Sätzen durch­setz­te (3:2). Auch im mitt­le­ren Paar­kreuz gab es eine Punk­te­tei­lung. Arnd Herr­mann unter­lag Kai Lippold mit 1:3 Sätzen, aber Frank Roth­fuß hielt den TTCR im fünf­ten Satz gegen Viktor Mari­jic im Spiel (4:3). Im hinte­ren Paar­kreuz wehr­te sich Joel Löff­ler gegen Georg Kopp wacker, blieb aber am Ende erfolg­los. Noah Ziegel­mei­er fehl­te gegen Robert Varga etwas Glück, als er mit 8:11, 10:12 und 9:11 den Zähler verlor (6:3). Im zwei­ten Durch­gang fand Matthi­as Jost im Spit­zen­ein­zel gegen Stefan Stahl­ber­ger nicht zu seinem Spiel, während Vale­riy Oster­tag gegen Chris­ti­an Loose im Entschei­dungs­satz für die Grim­mels­hau­sen­städ­ter punk­te­te (7:4). Da sowohl Frank Roth­fuß gegen Kai Lippold als auch Arnd Herr­mann gegen Viktor Mari­jic ohne Punkt­ge­winn blie­ben, stand das Endre­sul­tat mit 9:4 für den TB Bad Rothen­fels fest.

Bild: Mit Noah Ziegel­mei­er (links) und Joel Löff­ler setz­te der TTC Renchen zum ersten Mal zwei seiner talen­tier­ten Nach­wuchs­spie­ler in der ersten Mann­schaft (TT-Landes­li­ga) ein.

 

Kreis­klas­se A: TUS Ramm­ers­wei­er – TTC Renchen II 3 : 9
Die Ergeb­nis­se: Junker/Dell – Weber/D’Aquila 2:3; Hauser/Meyer – Ehret-Eisner/Böh­ly 0:3; Faut/Huber – Ziegelmeier/Löffler 2:3; felix Junker – Noah Ziegel­mei­er 3:2; Walde­mar Dell – Kurt Weber 1:3; Alois Hauser – Klaus Böhly 0:3; Dimi­tri Faut – Thomas Ehret-Eisner 3:1; Rolf Huber – Marco D’Aquila 1:3; Thomas Meyer – Joel Löff­ler 0:3; Felix Junker – Kurt Weber 3:2; Walde­mar Dell – Noah Ziegel­mei­er 0:3; Alois Hauser – Thomas Ehret-Eisner 0:3;

Kreis­klas­se D: TTC Stein­ach VITTC Renchen III 1 : 8
Die Ergeb­nis­se: Huber/Benz – Brandstetter/Müller 0:3; Heizmann/Allgaier – D’Aquila/Schweiger 0:3; Thomas Huber – Marco D’Aquila 1:3; Herbert Heiz­mann – Manu­el Brand­stet­ter 0:3; Lukas Benz
– Chris­ti­an Schwei­ger 3:1; Lukas-Dami­an Allgai­er – Simon Müller 0:3; Thomas Huber – Manu­el Brand­stet­ter 0:3; Herbert Heiz­mann – Marco D’Aquila 0:3; Lukas Benz – Simon Müller 0:3;