Tischtennis Landesliga: DJK Oberharmersbach – TTC Renchen 9 : 4

Der TTC Renchen konn­te die Landes­li­ga-Begeg­nung bei der DJK Ober­har­mers­bach im ersten Abschnitt ergeb­nis­of­fen gestal­ten. Das Spit­zen­dop­pel Jost/Ostertag gewann den ersten Zähler für die Grim­mels­hau­sen­städ­ter gegen S. Lehmann/Isenmann in fünf Sätzen.

Rothfuß/Herrmann blie­ben gegen A. Lehmann/Bajer ohne Satz­ge­winn. Im drit­ten Doppel lagen Alex Knutas und Felix Bürk mit 2:1 Sätzen vorne, muss­ten sich aber gegen Mühlhaus/W. Lehmann noch geschla­gen geben (2:1). Im vorde­ren Paar­kreuz teil­te man sich die Punk­te. Vale­riy Oster­tag unter­lag Axel Lehmann mit 0:3, dem Matthi­as Jost ein 3:0 gegen Simon Lehmann folgen ließ (3:2). Alex­an­der Knutas stand gegen Martin Bajer kurz vor dem Spiel­ge­winn, muss­te aber nach fünf Sätzen passen. Drei knapp gewon­ne­ne Sätze bescher­ten dem TTCR durch Frank Roth­fuß gegen Fabi­an Mühl­haus den Anschluss zum 4:3.

Nach­dem Felix Bürk im hinte­ren Paar­kreuz gegen Werner Lehmann erfolg­los blieb, sorg­te Routi­nier Arnd Herr­mann gegen Fabi­an Isen­mann für den vier­ten Mann­schafts­punkt (5:4). Die folgen­den Spie­le, Axel Lehmann gegen Matthi­as Jost, Simon Lehmann gegen Vale­riy Oster­tag und Martin Bajer gegen Frank Roth­fuß gingen alle an die Kinzig­tä­ler (8:4). Alex Knutas hätte das Ergeb­nis nach einer 2:0‑Satzführung gegen Fabi­an Mühl­haus noch einmal verbes­sern können, aber es reich­te nicht zum Einzel­er­folg (9:4).

Kreis­klas­se A: TTC Haslach – TTC Renchen II 6 : 9
Die Ergeb­nis­se: Kurth/Kaiser – Weber/H. Ziegel­mei­er 3:1; Prantner/Kereszturi – Ehret-Eisner/Böh­ly 0:3; Bösinger/Pfleghar – Ziegelmeier/Löffler 0:3; Bernd Kurth – Noah Ziegel­mei­er 2:3; Lukas Kaiser – Kurt Weber 3:1; Timo Prant­ner – Klaus Böhly 1:3; Csaba Keres­ztu­ri – Thomas Ehret-Eisner 3:1; Stefan Bösin­ger – Joel Löff­ler 0:3; René Pfleg­har – Heiko Ziegel­mei­er 1:3; Bernd Kurth – Kurt Weber 3:0; 3:0; Lukas Kaiser – Noah Ziegel­mei­er 3:0; Timo Prant­ner – Thomas Ehret-Eisner 0:3; Csaba Keres­ztu­ri – Klaus Böhly 3:1; Stefan Bösin­ger – Heiko Ziegel­mei­er 1:3; René Pfleg­har – Joel Löff­ler 0:3